Steinobst

Steinobst

Unter einer Fruchtwand versteht man im Apfelanbau die vertikale Baumbegrenzung entlang der Reihe. Zur ausreichenden Belichtung der Früchte sind schmale, 40 bis 80 cm breite Baumzeilen, ausgerichtet in Nord-Süd-Richtung erforderlich.

Ute Ellwein
485
Steinobst

Vor wenigen Wochen noch waren viele Süßkirschenproduzenten mit den Fruchtbehängen ihrer Bäume sehr zufrieden

Dr. Jürgen Lorenz
502
Steinobst

Neue Sorten, die Möglichkeit aufgrund kurzer Transportwege qualitativ hochwertige, reifere Früchte anbieten zu können, die Vermarktung als Nektar und stabile Preise machen die Pfirsichkultur wieder interessant.

Dr. Lothar Wurm
507
Steinobst

Nach Jahren mit schlechten Auszahlungspreisen für Zwetschen dürfte sich in letzter Zeit der Markt wieder etwas erholen.

Dr. Lothar Wurm
448
Steinobst

Die österreichische Aprikosenanbaufläche ist trotz frostbedingter Ertragsunsicherheit und trotz des hohen Risikos von Baumausfällen aufgrund günstiger Marktentwicklungen auf bereits 850 ha (Statistik Austria 2012) angestiegen.

Dr. Lothar Wurm
479
Steinobst

Das letzte Jahrzehnt war geprägt durch Klimaextreme. So sind am Versuchsstandort Haschhof in Klosterneuburg folgende Daten aufgezeichnet worden:

Dr. Lothar Wurm
415
Steinobst

Die Zwetschenpreise des vergangenen Jahrzehnts zeigten einen immer ähnlichen Verlauf, beginnend mit einem relativ hohen Einstandspreis ging dieser innerhalb von ein bis zwei Wochen relativ schnell zurück, um erst gegen Ende der Saison wieder leicht anzusteigen.

Dr. Walter Hartmann
424
Steinobst

Neben Reifezeit, Fruchtqualität, Fruchtbarkeit und Krankheitsempfindlichkeit ist die Empfindlichkeit gegenüber Winterfrost und Spätfrost ein wesentliches Kriterium bei der Sortenwahl.

Dr. Lothar Wurm
491
Steinobst

Bei der Erdbeerernte wird in den meisten Obstbaubetrieben ein Leistungslohn pro Schale/Kiste bezahlt.

Margret Wicke
444
Steinobst

Aktuelle Ergebnisse der Unterlagenprüfun und zu Anbausystemen bei Süßkirschen an der LVG Erfurt.

Monika Möhler
463
Steinobst

Zwetschen werden zur Vermeidung von Fäulnis und zur Erhaltung der Transportfähigkeit von den Produzenten tendenziell zu früh geerntet.

A. Bozzi Nising, C. Heiniger, Franz Gasser, Martin Kockerols, S. Gasser, T. Eppler, Y. Kneubühler
447
Steinobst

Erntesysteme im Obstbau sind betriebsindividuell sehr verschieden.

Margret Wicke
470
Anzeige