Apfelsortenforum in Klein-Altendorf

Dr. Annette Urbanietz
3283

Welche Sorte soll ich pflanzen, damit ich auch in Zukunft meine Äpfel zu einem möglichst guten Preis verkaufen kann?

Eine Frage, die Gerhard Baab, Versuchsleiter des DLR Rheinpfalz am KoGa Klein-Altendorf sehr häufig gestellt wird. Und obwohl er sie immer wieder aufs Neue sehr ausführlich und gewissenhaft zu beantworten weiß, ist es manchmal besser, wenn sich die Anbauer selber ein Bild machen. Aus diesem Grund hatte er Anfang November 2018 für die Obstbauern aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ein Apfelsortenforum organisiert.
Mnuyervpur Müpugre haq Fbegrayvmram-Vaunore fgnaqra qra Bofgonhrea rvara tnamra Gnt ynat Erqr haq Nagjbeg. Qe. Wüetra Yberam ibz QYE Eurvacsnym ceäfragvregr nhßreqrz rvar hzsnatervpur Fbegrafpunh äygrere Fbegra haq vz Mragehz fgnaq rvar Oyvaqirexbfghat iba 11 qre ivryirefcerpuraqfgra Arhmüpughatra nhf qre qremrvgvtra Ceüsfbegvzrag va Xyrva-Nygraqbes. Ivryr Naonhre jnera qre Rvaynqhat trsbytg haq rf ragjvpxrygra fvpu mnuyervpur vagrafvir Trfceäpur mjvfpura Fbegranaovrgrea haq Naonhrea, mjvfpura qra Naonhrea hagrervanaqre haq nhpu zvg qra mnuyervpu najrfraqra Orengrea nhf qre Ertvba. Snmvg: Mvry zrue nyf reervpug, Uree Onno! Qvr uvre ceäfragvregra Ovyqre fbyyra rvara xyrvara Rvaoyvpx va rvar gbyyr Irenafgnyghat trora, qvr Yhfg nhs zrue znpug!

Kernobst

Kernobst

Der Preis muss stimmen!

Welche Erzeugerpreise müssen erzielt werden, damit ein betriebswirtschaftlich erfolgreicher Apfelanbau auch in der aktuellen Krisensituation realisiert werden kann? Eine Beispielsrechnung.

Margret Wicke
2753
Kernobst

Der CO2-Fußabdruck des Apfels

In diesem Beitrag berichten wir über unsere mehrjährigen Studien zu den Treibhausemissionen im Apfelanbau und machen Vorschläge, wie man diese vermindern könnte.

Damiano Zanotelli, Giulia Galli, Benedikt Hauser, Massimo Tagliavini
2515
Kernobst

Erntesaison 2022 am Bodensee stimmt positiv

Bereits seit Jahren erstellt das Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee (KOB) in Ravensburg Einschätzungen und Empfehlungen zur bevorstehenden Erntesaison und der möglichen Lagerfähigkeit der heimischen Apfel- und Birnensorten.

Dr. Daniel Neuwald, Felix Büchele
2391
Kernobst

Comeback als Heilpflanze

Albertus Magnus schrieb 1256 in „De vegetabilis“, dass die Quitte zwar bekannt sei, nicht aber ihre Trefflichkeit.

Dr. Helga Buchter-Weisbrodt
2551
Kernobst

Wann lohnt sich die Entlaubung von Äpfeln?

Die Schweizerische Forschungsanstalt Agroscope hat die pneumatische Entlaubung zur Förderung der Ausfärbung an den Sorten ‘Minneiska’/SweeTango® und ‘Rosy Glow’/Pink Lady® getestet. Erste Ergebnisse zeigen, dass diese neue Methode wirtschaftlich interessant sein könnte.

Esther Bravin, Samuel Cia, Julia Sullmann
2829
Kernobst

Aus für herkömmliche Kältemittel

Mit dem Beginn des Jahres 2015 trat die EU-Verordnung Nr. 517/2014 in Kraft.

Dr. Daniel Neuwald, Felix Büchele, Roland Handschuh
2895
Kernobst

ZIN bringt allergikerfreundliche Apfelsorten auf den Markt

Klinische Tests von aussichtsreichen Kandidaten ergaben ein niedrigeres allergenes Potenzial als das der Vergleichssorte ‘Santana’

Dr. Annette Urbanietz
3099
Kernobst

Quitten für einen professionellen Intensivanbau selektieren

Der Anbau von Fruchtquitten hat in Silberberg schon eine lange Tradition.

Dr. Gottfried Lafer
3343
Kernobst

Aus ‘Elstar’ wird Selstar®

Es muss nicht immer Züchtung sein! Auch mithilfe einer gezielten Düngung kann der Marktwert von Äpfeln erheblich gesteigert werden…

Dr. Annette Urbanietz
3828
Kernobst

Deichperle® (‘ZIN 17’)

Die Züchtungsinitiative Niederelbe GmbH & Co. KG (ZIN) wurde im September 2002 gegründet.

Prof. Dr. Werner Dierend
3716
Kernobst

Attraktiver Exot: die Asienbirne

Die meist apfelähnliche Form verwirrt, trotzdem ist die Asienbirne (Nashi) keine Kreuzung zwischen Birne und Apfel. Es gibt zudem birnenförmige Nashis und Hybriden mit Sorten der Europäerbirne.

Dr. Helga Buchter-Weisbrodt
3679
Kernobst

Rotfleischige Äpfel

Äpfel sind unschlagbar gesund – eine Binsenweisheit. Haben sie gar rotes Fruchtfleisch, ist dies der Tupfen auf dem i, denn sie haben ein deutliches Plus an gesunden Inhaltsstoffen.

Dr. Helga Buchter-Weisbrodt
4020
Anzeige