Zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Zwischen aktuellen Verbandsaufgaben und betrieblicher Realität

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2923

Seit Ende Mai haben schwere Unwetter mit Starkregen, Hagel und Orkanböen auch im Obstbau regional zu großen Schäden geführt.

Wetterextreme ereignen sich früher, öfter und heftiger. Schäden durch die Kirschessigfliege und die Kirschfruchtfliege nehmen explosionsartig zu. Preise für Obst stehen unter enormem Druck. Pflanzenschutzmittel stehen nicht mehr in ausreichender Palette zur Verfügung. Die gesamtgesellschaftliche Akzeptanz gegenüber einer modernen und leistungsfähigen Produktion gesunder und sicherer Lebensmittel liegt auf der Strecke. Der Druck auf unsere Betriebe kommt von vielen Seiten und viele können oder wollen dem nicht mehr standhalten.

Wir nehmen eine Grundstimmung im Berufsstand wahr, die mehr vom Frust und weniger vom Optimismus geprägt ist. Die Sorgen und Nöte sind uns bewusst und es ist unsere Aufgabe, diese beharrlich und konsequent an Politik und Verwaltung weiter zu senden.

Und der Berufsverband? Beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung des Nationalen Aktionsplanes zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln. Wir sind verzettelt in Diskussionen mit Politik, Industrie und Behörden zur Zulassungssituation. Wir überlegen uns Konzepte und Kompromissvorschläge zur Verbesserung von Risikobetrachtungen, um die ohnehin schon eingeschränkte Mittelpalette nicht weiter schrumpfen zu lassen. Täglich ringen wir um dringend notwendige Notfallzulassungen. Wir beteiligen uns an der Überarbeitung und Anpassung des QS-GAP Leitfadens. Die Initiative zur Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit der Fachgruppe Obstbau steht ebenso auf der Tagesordnung wie die Vorbereitung von Messen, Seminaren und Verbandsveranstaltungen. Zudem arbeiten wir an der Weiterentwicklung der Richtlinie für die kontrolliert Integrierte Produktion von Obst. Ständig im Hinterkopf haben wir dabei Überlegungen zur Anpassung und Entwicklung der berufsständischen Vertretung für Sonderkulturen in Deutschland.

Alles wichtige Themen und Baustellen! Ein unmittelbarer und direkter Zusammenhang mit der aktuellen Lage der Branche erschließt sich jedoch erst bei sehr genauem Hinsehen. Und hierfür müssten dann auch noch hunderte Seiten von Papier gelesen werden. Wer macht das schon? Gerade in einer Zeit, aus der sich nur wenige positive und motivierende Aspekte ableiten lassen, spüren wir deshalb immer wieder eine ablehnende Haltung einiger Betriebe gegenüber der berufsständischen Organisation, es entstehen Zweifel an der Notwendigkeit eines Berufsverbandes.

Aber wenn wir uns zusammen mit den Landesverbänden und den befreundeten Trägerverbänden im Bundesausschuss Obst und Gemüse nicht für Sie und den deutschen Obstbau engagieren und einbringen, dann macht dies niemand. Und so bleibt die unverrückbare Aufgabe ihres Verbandes und Ihrer Zeitschrift OBSTBAU, überall hart am Ball zu bleiben.

Die sicherste Art und Weise, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu gestalten.

Jens Stechmann                            Jörg Disselborg
- Bundesvorsitzender -                 - Geschäftsführer - 

 

Editorials

Editorials

Nationaler Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) – Wie geht es nun weiter?

Über mehrere Jahre hinweg haben wir uns in zahlreichen Diskussionen und Stellungnahmen in die Ausgestaltung des NAP eingebracht. Am 10. April hat die Bundesregierung ihn nun endgültig verabschiedet.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2823
Editorials

Wie ist die Lage in Sachen Feuerbrand?

Trotz umfangreicher Forschungsaktivitäten haben wir bis heute keine durchgreifenden Bekämpfungsverfahren, die ohne antibiotikahaltige Mittel auskommen.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2788
Editorials

Sicherheit, Transparenz, Kontrolle und Qualität oder was hat Pferdefleisch mit dem Obstbau zu tun?

Das Jahr ist noch jung und schon erleben wir einen neuen Skandal um falsch ausgezeichnete Lebensmittel. Wegen des Pferdefleisch-Skandals wurden in Deutschland bereits mehrere Produkte aus dem Handel genommen.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2823
Editorials

Was erwartet uns in diesem Jahr?

Auf Bundesebene sind bereits alle Weichen in Richtung Bundestagswahl im September gestellt. Nach der Landtagswahl in Niedersachsen stehen in diesem Jahr noch die Wahlen in Bayern und Hessen an. In Niedersachsen kommt es zu einem Regierungswechsel, mit Folgen für die Bundespolitik.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2864
Editorials

Prosit Neujahr mit alten Themen und neuen Aufgaben

Ein anstrengendes Jahr 2012 liegt hinter uns. Obwohl wir in Gemeinsamkeit mit anderen Verbänden der grünen Branche viel erreichen konnten, erwarten uns in diesem Jahr noch viele nicht abgeschlossene Baustellen.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2961
Editorials

Neue Versicherungssteuer - geht doch

Für uns völlig unverständlich plant die Bundesregierung die gesetzliche Festschreibung eines Versicherungssteuersatzes für Mehrgefahrenversicherungenvon 19 Prozent des Versicherungsbetrages.

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
2946
Editorials

Nachhaltige Produktion von gesundem Obst in Mitteleuropa gefährdet

Anlässlich der 21. Bundesarbeitstagung für Pflanzenschutzberaterin Grünberg

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
3003
Editorials

Fachkräftemangel – ein Problem für den Obstbau?

Finden wir für unsere Betriebe noch genügend qualifiziertes Personal? Welche Ansprüche stellt der Obstbau heute und in Zukunft an Fachkräfte? Droht dem deutschen Obstbau der personelle Notstand? Oder reden wir nur von einem Mangel an günstigen und hochflexiblen Arbeitskräften?

Jens Stechmann, Jörg Disselborg
3130
Anzeige