InvaProtect-Abschlusskolloquium

Termin: 08.11.2018 (09:30 - 16:45)

Ort: Kurhaus, Kurhausstr. 1, 79189 Bad Krozingen

Kontakt: Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg

Seminargebühr: siehe Programmablauf weiter unten

InvaProtect-Abschlusskolloquium

 

Wie können wir Obst- und Weinbau am Oberrhein vor invasiven Schädlingen und Krankheiten schützen?

 

Termin: 8. November 2018 von 9.30 bis 16.45 Uhr

Veranstalter: Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg

Veranstaltungsort: Kurhaus, Kurhausstr. 1, 79189 Bad Krozingen

 

30 Einrichtungen aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland haben sich im Projekt InvaProtect zusammengefunden, um neue invasive Arten genauer zu erforschen und wirkungsvolle Gegenmaßnahmen für den Obst- und Weinbau am Oberrhein zu entwickeln. Neben der bereits weit verbreiteten Kirschessigfliege Drosophila suzukii untersucht das vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) koordinierte Projekt auch noch weniger bekannte Schaderreger und Krankheiten, wie zum Beispiel die Asiatische Marmorierte Baumwanze Halyomorpha halys.

 

Die Ergebnisse der grenzübergreifenden Zusammenarbeit werden am 8. November 2018 in Bad Krozingen in einem Abschlusskolloquium vorgestellt.

 

Für die deutschen und französischen Beiträge gibt es eine simultane Übersetzung.

 

Das Kolloquium wird im Rahmen des Projekts InvaProtect durch den Europäischem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit Mitteln aus dem Programm INTERREG V Oberrhein gefördert.

 

Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt 25 Euro/Person und beinhaltet Essen und Getränke.

 

Anmeldung

Um eine Online-Anmeldung wird unter www.ltz-augustenberg.degebeten.

Zurück