25. Augustenberger Obstbautag

Termin: 26.11.2019

Ort: Begegnungsstätte, Niddastr. 9, 76229 Karlsruhe-Grötzingen

Kontakt: Landratsamt Karlsruhe, LTZ Augustenberg, Obstregion Nordbaden, Regierungspräsidium Karlsruhe

Seminargebühr: siehe Programmablauf unten

25. Augustenberger Obstbautag

 

Termin: 26. November 2019

Veranstalter: Landratsamt Karlsruhe, LTZ Augustenberg, Obstregion Nordbaden,

Regierungspräsidium Karlsruhe

Veranstaltungsort: Begegnungsstätte, Niddastr. 9, 76229 Karlsruhe-Grötzingen

 

Programm:

9:00 Uhr: Begrüßung

Dr. Norbert Haber, Direktor LTZ Augustenberg

9:15 Uhr: Augustenberger Obstbautag – Rückblick in Bildern

Hans-Dieter Beuschlein, Amt für Landwirtschaft Ortenaukreis

9:30 Uhr: Innovative Vermarktungswege

Markus Kirn, Wiesenobst GbR

10:30 Uhr: Aktuelle Augustenberger Sortentestung bei Kern- und Steinobst

Wolfgang Bauer, Angela Schwetje-Elsemann, Landratsamt Karlsruhe und Jonathan Wenz, LTZ Augustenberg

11:30 Uhr: Landwirtschaft heute – Wahrnehmung durch die Bevölkerung und Rolle der Medien

Dr. Gaby-Fleur Böl, Bundesinstitut für Risikobewertung

12:10 Uhr: Gesundheitliche Risikobewertung von Pflanzenschutzmitteln – Anwendungssicherheit

Dr. Denise Bloch, Bundesinstitut für Risikobewertung

13:30 Uhr: Gewässerabstände sachgerecht umsetzen

Michael Glaser, LTZ Augustenberg

14:00 Uhr: Auftreten und Schäden der Marmorierten Baumwanze in Südtirol

Markus Ladurner, Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau

15:00 Uhr: Biologicals – Pflanzenschutz der Zukunft?

Arno Fried, Landratsamt Karlsruhe

15:45 Uhr: Abschlussdiskussion

 

Durch das Programm führt Angelika Appel, Regierungspräsidium Karlsruhe.

 

Während der Veranstaltung präsentiert der Obstbau Lehr- und Versuchsbetrieb des LTZ Augustenberg eine Obstsortenausstellung.

 

Eine Bescheinigung für die Teilnahme an der Sachkundeveranstaltung erhalten Sie nach der Veranstaltung gegen Vorlage des Personalausweises.

 

Kosten: Für Tagungsband, Brezel, Getränke und Schulungsnachweis wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro/Person erhoben. Der Betrag ist zu Beginn der Veranstaltung bar zu entrichten. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit auf ein kostenpflichtiges Mittagessen.

Zurück