Deutscher Obst- und Gemüse-Kongress 2018

Termin: 20.09.2018 - 21.09.2018

Ort: CCD Süd, Stadthalle, CCD Congress Center Düsseldorf, Stockumer Kirchstr. 61, 40474 Düsseldorf

Kontakt: Fruchthandel Magazin (Düsseldorf), GS1 Germany (Köln) und AMI (Bonn)

Seminargebühr: siehe Programmablauf

Deutscher Obst- und Gemüse-Kongress 2018

 

Termin: 20./21. September 2018

Veranstalter: Fruchthandel Magazin (Düsseldorf), GS1 Germany (Köln) und AMI (Bonn)

Veranstaltungsort: CCD Süd, Stadthalle, CCD Congress Center Düsseldorf, Stockumer Kirchstr. 61, 40474 Düsseldorf

 

Mehr als 500 Experten der deutschen Obst- und Gemüsebranche treffen sich am 20. und 21. September 2018 in Düsseldorf zum 8. Deutschen Obst & Gemüse Kongress (DOGK). Mit der Konzentra-ion auf einen Kongresstag und der Option, am Vortag an einer interessanten Exkursion teilzunehmen sowie eines lockeren Get-togethers am Vorabend, erhält die Branche ein zeitgemäßes Angebot: Konzentriert, kurz und knackig. „Networking Breaks“ und andere Rahmenveranstaltungen bieten innerhalb des Kongressgeschehens optimale Gelegenheiten für Gespräche mit allen Partnern aus der gesamten Wertschöpfungskette und das Knüpfen neuer wertvoller Geschäftsbeziehungen. Es gibt eine Simultanübersetzung der Plenumsitzungen in Deutsch und Englisch.

 

Programm

Donnerstag, 20. September 2018

13.00 Uhr – Exkursion: Versuchszentrum Gartenbau Straelen/Köln-Auweiler

• Teilnahme nur für Kongress-Teilnehmer

• Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Ab 19.30 Uhr: Das traditionelle Get-together

Seifenfabrik Dr. Thompson’s, Erkrather Str. 230, 40233 Düsseldorf

Teilnahme nach Voranmeldung.

Gastgeber: BVEO/Euro Pool System

 

Freitag, 21. September 2018

Ab 8.00 Uhr: Registrierung – Kaffee – Networking – Marktplatz

9.00 Uhr: Begrüßung durch die Veranstalter

Dr. Hans-Christoph Behr, AMI Agrarmarkt Informations-GmbH

Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin, Fruitnet Media International GmbH

David Hintzen, GS1 Germany GmbH

9.30 Uhr: Frische macht den Unterschied – Kann der Online-Handel liefern?

Kein Tag ohne neue Schlagzeile zur Entwicklung des Online-Handels. Aber wo stehen wir wirklich? Die HSH Nordbank und das EHI präsentieren die Ergebnisse einer brandneuen Studie: Das ist der Markt.

Volker Brokelmann, Senior Analyst, HSH Nordbank AG

10.00 Uhr: Online. So läuft es.

Der Markt ist jung, aber heiß umkämpft, von kleineren und größeren Häusern, von nationalen, internationalen und Global Playern. Ein Start Up gibt einen Einblick, wie das Online-Geschäft funktionieren kann.

N. N.

11.15 Uhr: Konsum und Shopping 2030

Ein Blick in die Zukunft. Handel ist Wandel – eine Binsenweisheit. Aber wer treibt den Wandel? Die Technik? Die Digitalisierung? Oder am Ende doch der Mensch, der Verbraucher? Und wie wird der Wandel aussehen? Wie wird sich die Handelslandschaft gestalten? Was erwartet der Verbraucher? Wie kauft er ein?

Karin Wunderlich, Zukunft des Einkaufens

11.45 Uhr: Die Digitalisierung und die neue Datenschutzverordnung

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig und gilt als DAS Instrument zur Lösung vieler künftiger Herausforderungen. Dabei stellen sich jedoch zahlreiche Fragen zur Daten-Sicherheit, auf die viele keine Antwort haben. Zumal seit Mai eine neue EU-Datenschutzverordnung neue Regeln setzt. Wir geben Antwort.

Alexandra Thiel, Syndikusrechtsanwältin, Deutscher Raiffeisenverband e.V.

12.15 Uhr: Verleihung Grüner Merkur

durch das Fruchthandel Magazin

14.00 Uhr: Parallel-Foren Breakout I

• Forum 1: Zerstörungsfreie Qualitätsbestimmung

Der Konsument wird qualitätsbewusster. Aber die Qualität ist oft schwer zu erkennen, denn es geht nicht um das Aussehen, sondern um „innere Werte“. Wie können Erzeuger, Händler und Konsumenten Qualität messen und innere Mängel erkennen, ohne das Produkt zu zerstören?

Moderation: Michael Koch, AMI

Prof. Dr. Heike Mempel, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Niek de Boer, Sales Engineer, Eqraft

• Forum 2: Ready to eat – So geht’s!

Nur der Geschmack zählt. Dafür muss das Obst und Gemüse vor allem auch reif sein. Nichts anderes erwartet der Verbraucher heute: verzehrreife Produkte. Denn er weiß oft auch gar nicht, ob eine Frucht nachreift oder wie er sie lagern soll. Das Erfolgsrezept: Ready to eat.

Moderation: Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin

N. N.

• Forum 3: Frische und Logistik – ein Widerspruch in sich?

Ultrafrische tagesaktuelle Belieferung bei kleinstmöglichem CO2-Fußabdruck. Wie geht’s und worauf ist zu achten, damit beides Hand in Hand geht?

Moderation: David Hintzen, GS1 Germany GmbH

N. N.

14.45 Uhr: Parallel-Foren Breakout II

• Forum 1: Beeren – geschützter Anbau boomt auch in Deutschland

Der Beeren-Markt boomt, auch in Deutschland steigt die Produktion. Sommer-Niederschläge können aber einen Strich durch die Rechnung machen. Wie kann man dem Handel kontinuierliche verlässliche Qualitäten anbieten? Beispiele aus Beratung und Praxis zeigen, wie es geht.

Moderation: Dr. Hans-Christoph Behr, AMI

Ludger Linnemannstöns, Versuchszentrum Gartenbau Straelen/Auweiler

Markus Schmitt, Sonnenberger Hof

• Forum 2: Klimawandel im hiesigen Obstbau

Konsequenzen und Lösungen: Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung und macht an keiner Grenze halt. Auch in Deutschland muss sich die Produktion darauf einstellen.

Moderation: Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin

Dr. Michael Blanke, INRES-Gartenbauwissenschaft, Bonn

N. N.

• Forum 3: Nachhaltigkeit – mehr als „nur“ regionale Produktion

Verpackungsreduzierung, verkürzte Lead Time, verlängerte Haltbarkeit, Reifeoptimierung… Es gibt viel zu tun. Wo fangen wir an? Wo hören wir auf?

Moderation: David Hintzen, GS1 Germany GmbH

N. N.

16.00 Uhr: Der Markt. Obst- & Gemüse-Konsum in

Deutschland – Zahlen, Trends und Fakten

Was läuft? Was läuft nicht? Was ist im Kommen? Wie haben sich Mengen und vor allem die Preise entwickelt? Wie geht es weiter?

Helmut Hübsch, GfK

16.30 Uhr: Vision – Motivation – Teamgeist. Der Weg zum Erfolg.

Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht zuletzt auch vom gesamten Team ab, von den Mitarbeitern, von den Menschen. Aber wann ist ein Team ein Team? Und wie formt man Mitarbeiter zu einem Team? Wie funktioniert Motivation?

Holger Stanislawski, Ex-Bundesligaprofi und -trainer, heute Rewe-Kaufmann in Hamburg

17.00 Uhr: Abschluss

Kaasten Reh, Fruchthandel Magazin

 

Kosten: Teilnahmegebühr: 795,– EUR zzgl. MwSt. (Frühbucher-Preis bis 19. Juli 2018: 595,– EUR zzgl. MwSt.) Im Preis enthalten sind Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke sowie die optionale Teilnahme am Vorabend.

 

Anmeldung: Schriftlich an: GS1 Germany GmbH, Sabine von Bank, Maarweg 133, 50825 Köln, Tel.: 0221 94714-510, Fax 0221 94714-565, E-Mail: marketing(at)gs1-germany.de

Oder direkt im Internet unter: www.dogkongress.de/anmeldung/

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung.

Zurück