Bienen und Obstbau – Gemeinsam Arbeiten Fachtagung in Rheinbach

Termin: 18.05.2019 (09:30 - 16:00)

Ort: Universität Bonn, Außenlabore-Forum, Campus Klein-Altendorf 1, 53359 Rheinbach

Kontakt: Vereinigung der Bestäubungsimker

Seminargebühr: 25,00 Euro Tagungsgebühr.

Bienen und Obstbau – Gemeinsam Arbeiten

Fachtagung in Rheinbach

 

Termin: 18. Mai 2019, 9.30 bis 16.00 Uhr

Veranstalter: Vereinigung der Bestäubungsimker

Veranstaltungsort: Universität Bonn, Außenlabore-Forum, Campus Klein-Altendorf 1, 53359 Rheinbach

 

„Ich will und muss meine Kulturen gut pflegen, wenn ich diese erhalten und einen Ertrag erwirtschaften will!“ Diese Aussage wird sicher jeder Obstbauer unterschreiben. Genauso geht es den Imkern mit ihren Beständen. Auch hier ist die Pflege Basis für Bestandserhalt und gute Erträge.

 

So weit liegen beide Sparten also nicht auseinander. Wenn wir es genauer betrachten, profitieren sie sogar sehr stark voneinander. Gerade die Obstblüte ist für eine gute Bienenvolkentwicklung von großer Bedeutung, für einen Fruchtertrag hingegen benötigen wir den Pollentransport von Blüte zu Blüte durch fliegende Insekten. Es wird deutlich,

dass beide Bereiche optimal zusammenpassen und sich sehr gut ergänzen. Daher setzt sich die Vereinigung der Bestäubungsimker seit vielen Jahren für ein gutes Miteinander von Imkerei und landwirtschaftlichen Flächennutzern ein.

 

Am diesjährigen Studientag will die Vereinigung der Bestäubungsimker passionierte Imker und professionelle Obstbauern in einer gemeinsamen Veranstaltung an einen Tisch holen und über die Bedürfnisse des jeweils anderen Bereichs informieren: Wie funktioniert

Obstbau, was brauchen die Imker?

 

„Miteinander reden bringt alle weiter“, ist sich der Vorsitzende Dr. Friedhelm Kemmeter sicher. Zu Wort kommen Imkerfachkräfte, Biodiversitätsspezialisten und Obstbauspezialisten. Wo gibt es bereits gute gemeinsame Projekte, wo können wir noch achtsamer, wo besser werden?

 

Das Programm

Das Detailprogramm finden Sie auf der Webseite der Bestäubungsimker unter www.bestaeubungsimker-deutschland.de. Interessierte sind herzlich eingeladen!

 

Kosten: 25,00 Euro Tagungsgebühr.

 

Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter info@bestaeubungsimker-deutschland.de zwingend erforderlich.

Zurück