OBSTBAUseminar in Südtirol

Termin: 21.01.2019 - 23.01.2019

Ort: Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten/Südtirol (I)

Kontakt: Verein der Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen

Teilnahmegebühr: beim Veranstalter erfragen

OBSTBAUseminar in Südtirol

 

Termin: 21.–23. Januar 2019

Veranstalter: Verein der Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen

Veranstaltungsort: Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten/Südtirol (I)

 

Programm:

Montag, 21. Januar 2019

8.00 Uhr: Begrüßung

Klaus Kapauer, Vorsitzender des Vereins der Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen

Grußworte

Landesrat Arnold Schuler

La futura politica agricola dell'UE dal punto di vista della frutticoltura

Paolo De Castro, EU-Parlamentarier

Le recenti indicazioni sulla salvaguardia ambientale legate alla fase di distribuzione dei fitofarmaci

Paolo Balsari, Università degli Studi di Torino

Mei liebste Wies, Pauli&Marie, Die Welt des Südtiroler Apfels: Der Südtiroler Obstbau kommuniziert

Tobias Egger & Anna Oberkofler, Arbeitsgruppe „Kommunikation Obstbau“

La coltivazione dell’ albicco, i risulatati della sperimentazione in Piemonte, opportunita’e criticita’

Lorenzo Berra, Agrion Piemonte

Il commercio dell’albicocco

Carlo Lingua, RK Growers

Projekte und Tätigkeiten rund um die Marille am

Versuchszentrum Laimburg

Massimo Zago, Versuchszentrum Laimburg

Marillen-Anbau im Vinschgau: Ausgangssituation und Entwicklungspotenziale

Hannes Spögler, VIP

Pflanzenschutztechnik in Raumkulturen – Zeit für einen Systemwechsel?

Peter Triloff, Marktgemeinschaft Bodenseeobst

20.00 Uhr Abendprogramm: Betriebsvorstellung: 90-jährige Entwicklung des Obstbaus im Betrieb „Sad Gigant“

Alexey Solomakhin, Sad Gigant ( Ru)

 

Dienstag, 22. Januar 2019

Arbeitsunfall – wie verhalte ich mich als Arbeitgeber richtig

Marco Festa, Rechtsberatung & Arbeitssicherheit Dr. Marco Festa

Apfelanbau in Russland: Heute und Zukunft

Alexey Solomakhin, SAD GIGANT (RU)

CIV, risultati e prospettive nel programma di miglioramento geneticonel campo dei fruttiferi

Marco Bertolazzi, Marzio Zaccarini, Michelangelo Leis , CIV (I)

Sommer- und Wintertrockenheit als Gefahr für den Apfelanbau

Barbara Beikircher, Universität Innsbruck (A)

Knowing your Crop load for real-time decision making

Sam Dingle, Intelligent Fruit Vision (GB)

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft im Vinschgau

Michael Mitterer

L’esperienza della Fondazione Mach nello studio della qualita’ sensoriale delle mele

Flavia Gasperi, Fondazione Mach

Abendprogramm: Podiumsdiskussion

 

Mittwoch, 23. Januar 2018

Die Variabilität im Abbau von Wirkstoffen

Werner Rizzoli, Versuchszentrum Laimburg

Alternaria: Ergebnisse aus zwei Jahren Untersuchungen

Ulrich Prechsl, Versuchszentrum Laimburg

Insektizid-Einsatz im Obstbau und der Schutz der Honigbiene

Benjamin Mair, Versuchszentrum Laimburg

Mehlige Apfelblattlausbekämpfung ohne Imidacloprid

Werner Rizzolli, Versuchszentrum Laimburg

Aktuelles zum Pflanzenschutz (Mehltau, Applikation, Phosphonate,…)

Pflanzenschutzteam, Versuchszentrum Laimburg

Rückblick auf die Ausdünnsaison 2018

Christian Andergassen, Versuchszentrum Laimburg

Kanzi® – eine globale Apfelmarke und der Blick in die Zukunft“

Urs T. Luder, CEO GKE NV (B)

Cracking bei Nicoter/Kanzi®

Thoams Zublasing, Südtiroler Beratungsring

Nachernteverhalten der Apfelsorte Nicoter/Kanzi®

Angelo Zanella, Versuchszentrum Laimburg

Verschiedene Ansätze zur Qualitätssteigerung bei Kanzi® (cv. Nicoter)

Christian Andergassen, Versuchszentrum Laimburg

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 13. Dezember 2018, erforderlich. Bitte senden Sie sie per E-Mail an: absolventenverein@rolmail.net

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.absolventenverein.it

Zurück