Corona-Krise

Fachgruppe Obstbau

Rundschreiben der Fachgruppe Obstbau vom 24.04.2020

Einsatz von Drittstaatangehörigen, Asylbewerbern und Geduldeten als Erntehelfer erleichtert

Rundschreiben vom 24.04.2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


Nach einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vom 22. April 2020 hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) eine sogenannte Globalzustimmung für den Einsatz von Drittstaatangehörigen, Asylbewerbern und Geduldeten als landwirtschaftliche Saisonarbeitskräfte erteilt.


Dazu hat der BOG am 24.04.2020 folgendes Rundschreiben verfasst:


Sehr geehrte Damen und Herren,


nach einer Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am 22. April 2020 hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) eine sogenannte Globalzustimmung für den Einsatz von Drittstaatangehörigen, Asylbewerbern und Geduldeten als landwirtschaftliche Saisonarbeitskräfte erteilt und folgt dem Vorschlag der Bundesagrarministerin. Die Regelung gilt für den Zeitraum von 1. April bis 31. Oktober 2020 und soll das Verfahren zur saisonalen Beschäftigung der oben genannten Personengruppen in der Landwirtschaft erleichtern.

Das Antragsverfahren und somit die rasche Arbeitsaufnahme kann dadurch verzögert werden, dass die BA grundsätzlich in jedem Einzelfall ihre Zustimmung für eine Antragsaufnahme von Drittstaatangehörigen, Asylbewerbern und Geduldeten erteilen muss.

Mit der Globalzustimmung ist eine einzelfallbezogene Zustimmung vorübergehend nicht mehr erforderlich. Die bis 31. Oktober befristete Verfahrenserleichterung gilt für

-      Asylbewerber in einer Aufnahmeeinrichtung, bei denen das Asylverfahren nicht bin-nen neun Monaten unanfechtbar abgeschlossen ist,

-      Asylbewerber, die sich seit neun Monaten gestattet im Bundesgebiet aufhalten,

-      die Beschäftigung von Personen mit einer Duldung und für

-      Drittstaatangehörige, deren Aufenthaltstitel diese Beschäftigung nicht erlaubt.

Der letztgenannte Punkt erleichtert die Beschäftigung von Drittstaatangehörigen, die bisher

mit entsprechendem Aufenthaltstitel in anderen Branchen, insb. im Hotel und Gaststättenbereich tätig waren und wegen Schließungen des Betriebs derzeit beschäftigungslos sind. Diese können ohne erneute Zustimmung der Arbeitsagentur bis Ende Oktober 2020 eine Beschäftigung in der Landwirtschaft aufnehmen.


Mit freundlichen Grüßen


Lilian Heim 

Bundesausschuss Obst und Gemüse

 


Die genannte Pressemeldung des BMEL finden Sie wie gewohnt weiter unten und im Download-Bereich von www.obstbau.org.


Mit freundlichen Grüßen

 

Joerg Hilbers

Geschäftsführer Bundesfachgruppe Obstbau


Über den Autor

Fachgruppe Obstbau

Herkunft

Dieser Artikel stammt aus Ausgabe 04/2020

Zurück