Fruchtwelt Bodensee 2018

Termin: 23.02.2018 - 25.02.2018

Ort: Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen

Kontakt:

Seminargebühr: siehe Programmablauf

Fruchtwelt Bodensee 2018


Die große Obstbau-Messe in Friedrichshafen mit den 38. Bodensee-Obstbautagen ist DER Treffpunkt der Obstbaubranche im Februar


Termin: 23. bis 25. Februar 2018


Veranstaltungsort: Messe Friedrichshafen

"Gerade in wirtschaftlich unruhigeren Zeiten ist es wichtig, sich gegenseitig auszutauschen und zu informieren. Die Fruchtwelt Bodensee bietet dafür eine hervorragende Plattform und findet zum richtigen Zeitpunkt statt. Hier werden die Weichen für die kommende Saison gestellt", ist Messe-Chef Klaus Wellmann überzeugt. Mit der Kombination aus umfangreichem Produktangebot und hochwertigem Konferenzprogramm hat sich die Fruchtwelt Bodensee stark entwickelt und im Vorfeld der Veranstaltung gibt es gute Signale für eine erfolgreiche Neuauflage: "Derzeit liegen wir mit dem Anmeldestand 20 Prozent über dem Niveau des vergleichbaren Zeitraums 2015 und erwarten für die achte Auflage der Fruchtwelt Bodensee rund 370 Aussteller", berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber. Einen Fokus richtet die Messe zusätzlich auf die Direktvermarktung: "Der neue Bereich ‚Mein Hofladen‘ ist gut angelaufen, zahlreiche Aussteller präsentieren ihr Angebot zu Ladenbau, Automaten und Produkten für den Hofladen", kündigt Petra Rathgeber an. Darüber hinaus sind zu diesem Thema auch einige Vorträge in Planung.

 

Öffnungszeiten:

23. und 24. Februar: von 9:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag, 25. Februar: von 9:00 bis 17:00 Uhr

 

Kosten:

Tageskarte: 11,00 €, online 10,00 €

2-Tageskarte (gültig für 1 Person an 2 Tagen): 19,00 €, online 18,00 €

Familienkarte (Eltern mit deren Kindern von 6 - 14 Jahren): 22,00 €, nur Tageskasse

Ermäßigte Tageskarte (gegen Vorlage des jeweils gültigen Ausweises): 9,00 €, nur Tageskasse

Kinder unter 6 Jahren: kostenlos

Katalog: 3,50 €, nur an der Tageskasse

Parkplatz: 5,00 €

 

Anfahrt:

Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen

 

Messekindergarten

Hier können Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren Bis zu 2 Stunden betreut werden. Ort: Eingangsbereich West

Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag: 9:00 bis 17:30 Uhr

Sonntag: 9:00 bis 16:30 Uhr

 

 

 

Vortragsprogramm 38. Bodensee-Obstbautage

 

Freitag, 23.2.

Foyer West

ab 9.30 Uhr Eintreffen der Gäste

10.00 Uhr: Eröffnung 38. Bodenseeobstbautage

Helmut Jäger, Vorsitzender Obstregion Bodensee e.V.

Dr. Manfred Büchele, Geschäftsführer KOB

Ansprache

Minister Peter Hauk, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Grußworte

11.00 Uhr: „Klima im Wandel und die Auswirkungen auf den Obstbau“

Dr. Matthias Görgens, Obstbauversuchsanstalt Jork

Halle B4

13.00 Uhr: Wie finanzieren sich landwirtschaftliche Betriebe in Zukunft?

Johannes Willburger, Fa. Hof und Leben

Raum Österreich

14.00 Uhr: Berufsständische Forderungen zu Frostschäden: Darstellung und offene Aussprache

Jens Stechmann, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Obstbau und Franz Josef Müller, Präsident des Landesverbandes Erwerbsobstbau

 

Samstag, 24.2.

Raum Österreich

10.00 Uhr: Mehrgefahrenversicherung: Chancen und Hürden auf dem Weg zu einem deutschen Modell

Klaus Mugele, Vizepräsident LBV

10.40 Uhr: Konstruktions- und Funktionsweise der Mehrgefahrenversicherung des Südtiroler Hagelschutzkonsortiums

Heinrich Huber, Südtiroler Hagelschutzkonsortium

Raum Schweiz

11.30 Uhr: Risikomanagement im Obstbau: Versicherungslösungen gegen Wetterrisiken. Ein Rück- und Ausblick

Michael Lösche, Vereinigte Hagelversicherung VVaG

14.00 Uhr: Frost: physiologische Folgen und Vermeidungsstrategien im Apfelanbau

Marc Sellwig, KOB Bavendorf

14.45 Uhr: Natürliches Wasserdargebot – Genehmigung von Wasserentnahmen

Klaus Ruff, Amt f. Wasser und Bodenschutz Bodenseekreis

15.30 Uhr: Erfahrungen mit Frostschutz in Südtirol

Dr. Ing. Gianni Chiogna, Planungsbüro Frostberegnung Bozen

Raum Schweiz

9.30 Uhr: Rückstandsarme Produktion: Modellanlagen zur Weiterentwicklung des Integrierten Pflanzenschutzes (Interreg-Projekt)

Dr. Christian Scheer, KOB Bavendorf

10.15 Uhr: Entwicklung eines Software-gestützten Bestimmungssystems zur Reduzierung von Lagerschäden im Obstbau (Interreg-Projekt)

Dr. Daniel Neuwald, KOB Bavendorf

11.00 Uhr: Entwicklung praktikabler Maßnahmen zur Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden durch die Kirschessigfliege (Interreg-Projekt)

Dr. Lars Lehmberg, KOB Bavendorf

11.45 Uhr: Entwicklung direkter und indirekter Maßnahmen zur Bekämpfung von Marssonina coronaria auf Basis v. Parametern zur Infektionsbiologie des Erregers unter westeuropäischen Klimabedingungen

Sascha Buchleither, KOB Bavendorf und Hans-Jakob Schärer FiBL Forschungsinstitut für Biologischen Landbau

Halle B4

9.00 Uhr: Betriebszweig „Urlaub auf dem Bauernhof“ – ein Beitrag zur Risikominderung im landwirtschaftl. Betrieb

Dr. Hermann Gabele, Landratsamt Bodenseekreis, Landwirtschaftsamt

9.30 Uhr: Von der Geschäftsidee „Urlaub auf dem Bauernhof“ über Planung und Förderung zur Umsetzung

Irmgard Hofmann, Landratsamt Bodenseekreis, Landwirtschaftsamt

13.00 Uhr: Das Güterverkehrsgesetz und seine Auswirkung auf die Landwirtschaft und den Obstbau

Martin Gehring, Kuratorium Bayrische Maschinenringe

Raum Berlin

13.00 Uhr: Alkoholsteuergesetz, Verordnungen und Durchführungsbestimmungen: Was ändert sich 2018 für die Abfindungsbrenner durch die neuen Vorschriften?

Klaus Lindenmann, Verband Badischer Klein- und Obstbrenner e.V.

14.30 Uhr: EU-Spirituosenrecht insbesondere Kennzeichnungsrecht für Brände, Geiste, Spirituosen und Liköre

Werner Albrecht, BMEL

 

Sonntag, 25.2

Raum Österreich

10.00 Uhr: Internationaler Brennertag

Raum Berlin

16.10 Uhr: Wirtschaftlichkeitsberechnung in der Abfindungsbrennerei anhand einer Excel-Kalkulationshilfe

Jürgen Friz, Staatl. Lehr- u. Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau, Weinsberg

Halle B4

10.30 Uhr: Gefährdungsbeurteilung in Bezug auf Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin

Herbert Müller, SVLFG Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

12.30 Uhr: Tipps zur Hofladengestaltung

Katja Brudermann

15.00 Uhr: Wie optimiere ich meinen Hofladen? Fünf Schritte zum Erfolg

Reinhold Groß, Unternehmensberatung Groß

 

tl_files/aufbau/einzelbilder/Fruchtwelt_Logo.jpg

Zurück