Bundeskernobstseminar 2018 – Global informiert

Termin: 09.01.2018 - 11.01.2018

Ort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

Kontakt: DLR Rheinpfalz, Kompetenzzentrum Gartenbau, Klein-Altendorf in fachlicher Zusammenarbeit mit der LWK NRW und der Universität Bonn

Seminargebühr: siehe Programmablauf

Bundeskernobstseminar 2018 – Global informiert

 

Termin: 9.–11. Januar 2018
Veranstalter: DLR Rheinpfalz, Kompetenzzentrum Gartenbau, Klein-Altendorf in fachlicher Zusammenarbeit mit der LWK NRW und der Universität Bonn
Veranstaltungsort: Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

 

Programm
9. Januar 2018 – 1. Tag
9.00 Uhr: Begrüßung
Veranstalter
9.15 Uhr: Betriebsvorstellung: Obstbaubetrieb Winkelmann
Martin Winkelmann, Schweiz
10.45 Uhr: Aktuelles aus der Arbeit der Bundesfachgruppe Obstbau
Norbert Schäfer, Stv. Vorsitzender Bundesfachgruppe Obstbau
11.30 Uhr: Digital zu mehr Akzeptanz – Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit von Betrieben
Peter Berndgen; Agentur für Agrarkommunikation, Nörvenich
13.45 Uhr: Apfelanbau in Washington State: ‘Cosmic Crisp‘, Erziehungs- und Bewässerungssysteme, Unterlagen, Sonnenbrand
PH. D Ines Hanrahan
15.00 Uhr: Apfelanbau in in Neuseeland
Björn Schmitz, Hochschule Geisenheim
16.30 Uhr: Apfelanbau in Rumänien
Eric Buitenhuis, EB Fruit
17.00 Uhr: Zukunftsträchtige Sorten-Projekte in Belgien und in Europa aus Sicht der Belgischen Fruit Veiling
Filip Lowette; Direktor
17.45 Uhr: Podiumsdiskussion: Konsequenzen für den deutschen Apfelanbau

10. Januar 2018 – 2. Tag
8.30 Uhr: Neue Entwicklungen am KOB Bavendorf
• „Big Apple“
Konni Bieger
• Aktuelles zur Obstlagerung und Energieeinsparung während der Lagerung
Dr. Daniel Neuwald
10.30 Uhr: Aktuelle Erkenntnisse zur Nachbaukrankheit beim Apfel - Zusammenfassung laufender Forschungsarbeiten
Traud Winkelmann, Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme, Leibniz Universität Hannover
11.40 Uhr: Erntemanagement mit elektronischer Ernteerfassung
Marc Stuch, maksFIRE GmbH, Bonn
14:00 Uhr: Bekämpfung von Blütenfrost
• Nach dem Frost ist vor dem Frost. Wie kann ich Spätfrostschäden effektiv vermeiden?
Dirk Köpcke, ESTEBURG, Obstbauzentrum Jork
• Erfahrungen von Teilnehmern
• Podiumsdiskussion
16.00 Uhr: Schnittsysteme im Wandel
• Alternative Erziehungssysteme: U-Form-, Zweiasthecke usw.
Christian Andergassen, Versuchszentrum Laimburg
• Der Matha-Schnitt: Innovatives Schnittverfahren für sehr intensive Anlagen
Peter Matha, Nals, Südtirol
• Podiumsdiskussion

11. Januar 2018 – 3. Tag
Exkursion ins Rheinland
8.30 Uhr: Bio-Obstbaubetrieb Krämer, Grafschaft-Bölingen
10.30 Uhr: Obstbaubetrieb Wolf, Wachtberg-Werthhoven inkl. Schnittdemo Peter Matha
12.30 Uhr: Kaffee + Imbiss
Ende der Veranstaltung

 

Seminarleitung: Gerhard Baab, DLR Rheinpfalz

 

Kosten: Tagungsgebühr: für 3 Tage: 360,–EUR, für 1 Tag 160,–EUR, für die Exkursion 40,– EUR. Darin enthalten sind Seminargebühr, Mittagessen, Abendessen und Zwischenverpflegung. Ü/F p. P. u. N. im Stresemann-Institut: 73,– EUR im Einzelzimmer, 48,– EUR im Doppelzimmer.

 

Anmeldung und weitere Informationen:
Christel Zillger, DLR Rheinpfalz, Kompetenzzentrum Gartenbau, Campus Klein-Altendorf 2, 53359 Rheinbach,
Tel.: 02225 98087-0, Fax: 02225 98087-66, E-Mail: dlr-3.koga@dlr.rlp.de
(s. auch im Internet unter www.obstbau.rlp.de in der Rubrik Termine)

 

Anmeldeschluss: 2. November 2017

Zurück